Tony Hawk

                                           

 

Tony Hawk (Spitzname Birdman) (* 12. Mai1968 in San Diego, Kalifornien)

ist ein US-amerikanischerSkateboardfahrer, der als erster eine zweieinhalbfache

Drehung um die Körperlängsachse (= 900°) in der Halfpipe geschafft hat.

 

Er wird als Pionier des modernen Vert-Styles gesehen

 

Mit 16 war er der weltbeste Skater. Mit 17 kaufte er sein erstes Haus, zwei Jahre

später ein Anwesen in Fallbrook. Mitte der 1980er begann seine unglaubliche

Siegesserie: Tony Hawk wurde elf mal hintereinander Weltmeister. Er gewann in

dieser Zeit 73 von 103 Wettbewerben (19 Mal wurde er zweiter) und hat über 85

neue Skateboardtricks wie z. B. den Stalefish, oder den 900° erfunden. Der "900°"

wird als der schwerste Trick der Welt bezeichnet. Tony Hawk war einer der ersten

Skateboarder, nach dem ein Schuhmodell benannt wurde (Hersteller war Airwalk

).

 

 

 

Seitdem er sich aus dem Wettbewerbsgeschäft zurückgezogen hat, skatet Tony nur noch

 

zum Spaß bei Shows oder moderiert Skateevents wie die X-Games. Hin und wieder ist er

in den MTV-Shows Viva La Bam, Jackass und Bam's Unholy Union

zu sehen. Er trat unter

anderem in den Kinofilmen xXx – Triple X

als Showskater auf einer Party auf. Andere Filme

waren The New Guy,

Dogtown Boys und

Police Academy 4 Und jetzt geht's rund.

Außerdem hatte er einen Auftritt bei den Simpsons

(zusammen mit Blink-182) sowie

als Mordopfer in einer Folge ("Game Over") der Serie CSI: Miami

. Ebenso wirkte er im

 

zweiten Teil der Verfilmung von Jackass mit, wobei er mit seinem Skateboard durch

 

einige hin und her schwenkende Sandsäcke fuhr.

Tony Hawk ist verheiratet und Vater von drei Söhnen, Hudson Riley, Spencer und Keegan.